Turnierregeln

Durch die Anmeldung zum DeKoBe Business Cup 200 werden nachfolgende Turnierregeln als verbindlich anerkannt: Grundsätzlich gelten die Fußballregeln des Hessischen Fußball-Verbandes, sofern nachfolgend nichts anderes geregelt ist. Höchstes Entscheidungsorgan ist die Turnierleitung.

Bei dem DeKoBe Business Cup soll der Spaß im Vordergrund stehen. Um dies zu gewährleisten gibt es für die Teams, die sich bei diesem Turnier anmelden ein paar Besonderheiten zu beachten:

Es dürfen nur Mitarbeiter der jeweiligen Unternehmen am Turnier teilnehmen. Sollten sich aktive Fußballspieler unter den Teilnehmern befinden, dürfen diese höchstens in der Kreisoberliga spielen. Sollte sich während des Turniers herausstellen, dass gegen diese Regelung verstoßen wurde, wird nicht nur der Spieler, sondern das gesamte Team vom Turnier disqualifiziert. Wir appellieren an eure Fairness, aber werden hierzu auch stichprobenartige Kontrollen durchführen.

Die Spieler
Eine Mannschaft besteht aus maximal 12 Spielern, von denen jeweils höchstens bis zu sechs (ein Torwart und fünf Feldspieler) auf dem Spielfeld sein dürfen. Jeder Spieler ist nur für eine Mannschaft spielberechtigt. Für die Spielkleidung der Spieler gelten die Bestimmungen der Fußballregeln. Zur Vermeidung von Verletzungen werden Schienbeinschützer dringend empfohlen. Das Spielen ohne Schienbeinschützer erfolgt auf eigene Gefahr. Die Schuhe der Spieler dürfen keine Eisenstollen haben und müssen so beschaffen sein, dass keine Verletzungsgefahr für andere Spieler besteht. Das Spielen ohne Schuhe ist nicht gestattet.

Spielzeit, Anstoß
Die Spielzeit beträgt 1x15 Minuten . Damit keine Spielverzögerungen auftreten, werden die Mannschaften gebeten, sich bereits vor dem Anpfiff bereitzuhalten sowie nach Abpfiff das Spielfeld schnellstens zu verlassen. Die Anstoß- und Seitenwahl wird durch den Schiedsrichter und die beiden Kapitäne durch Münzwurf ermittelt.

Spielerwechsel
Fliegender Wechsel ist gestattet, wenn der Auswechselspieler erst das Feld betritt, nachdem der Feldspieler das Feld komplett verlassen hat. Die Auswechselspieler der Mannschaften stehen hinter dem eigenen Tor. Nur dort kann auch ein Spielerwechsel durchgeführt werden.

Torwart
Wenn ein Feldspieler den Ball absichtlich seinem Torwart mit dem Fuß zuspielt, ist es diesem untersagt, den Ball mit den Händen zu berühren. Tut er dies dennoch, ist ein indirekter Freistoß zu verhängen. Dem Torwart ist es gestattet, den Ball sowohl über die Mittellinie abzuwerfen als auch darüber zu schießen. Bei letzterem kann er auch Tore erzielen. Tore können von überall erzielt werden, auch aus der eigenen Hälfte.

Fouls, Regelverstöße
Für verursachte Fouls werden Freistöße verhängt. Alle Freistöße müssen indirekt ausgeführt werden. Unsportliches Verhalten sowie Verstöße gegen die Spielregeln werden nach den vorgesehenen Bestimmungen geahndet. Ein Spieler kann während des Spiels für die Dauer von 3 Minuten des Spielfeldes verwiesen werden. Die Mannschaft darf die Spielerzahl auch nicht ergänzen, wenn die gegnerische Mannschaft ein Tor erzielt. Die Strafzeit wird durch den Schiedsrichter überwacht. Für einen bereits für 3 Minuten des Feldes verwiesenen Spielers kann keine Verwarnung mehr ausgesprochen werden (gelbe Karte). Als persönliche Strafe kann es nur noch den Feldverweis für dieses Spiel geben (gelb-rote Karte). Bei Feldverweisen mit roter Karte scheiden die betroffenen Spieler sofort aus dem Turnier aus. Eine Mannschaft, die einen Feldverweis mit der roten Karte hinnehmen musste, kann die Anzahl ihrer im Spiel befindlichen Spieler nach Ablauf von 3 Minuten wieder ergänzen. Die Strafzeit wird durch den Schiedsrichter überwacht. Wird durch Feldverweis die Zahl der Spieler einer Mannschaft auf zwei Spieler verringert, muss das Spiel abgebrochen werden. Es gelten die Bestimmungen für die Spielwertung bei verschuldetem Spielabbruch. Die Punkte fallen dem Gegner zu.

Freistöße, Strafstöße
Bei Freistößen müssen die gegnerischen Spieler mindestens 5 Meter vom Ball entfernt sein. Ein Strafstoß wird vom Neunmeterpunkt ausgeführt. Mit Ausnahme des den Strafstoß ausführenden Spielers müssen alle übrigen Spieler außerhalb des Strafraums (Torraums) und mindestens 5 Meter vom Ausführungspunkt entfernt sein. Der Strafstoß kann mit Anlauf ausgeführt werden.

Abseits
Die Abseitsregel ist aufgehoben.

Spielmodus
Der Spielmodus wird nach dem offiziellen Anmeldeschluss festgelegt.

Persönliche Strafen
3 Minuten-Zeitstrafe; wird ohne Karte angezeigt Feldverweis für dieses Spiel (gelb-rot). Turniersperre (Rote Karte) Die Mannschaften in Unterzahl dürfen sich bei Torerfolg nicht ergänzen. Aktive Spieler müssen bei Strafen mit einer Sperre innerhalb des eigenen Verbands rechnen.

Platzordnung
Das Rauchen auf allen Rasenplätzen und Spielfeldern ist verboten. Bitte entsorgen Sie ihren Abfall in den vorhandenen Behältern.

Rücktritt vom Turnier
Bei Nichtantritt zum Turnier und nicht rechtzeitiger Absage bis mindestens zwei Wochen vor dem Turnier wird das Startgeld nicht zurück erstattet. 

Haftung
Seitens des Veranstalters besteht keine Versicherung für Teilnehmer und Zuschauer. Für abhanden gekommene Gegenstände wird nicht gehaftet. 

Fairness
Zum Wohle der Gesundheit aller Beteiligten und für den Spaß am Spiel:
Fairness ist das oberste Gebot! Auch in diesem Jahr möchten wir, im Interesse aller Spieler, noch einmal darauf hinweisen, dass trotz eines gesunden und verständlichen Ehrgeizes die Fairness im Vordergrund steht. Wir denken, es ist deutlich besser ein Gegentor zuzulassen, als die Gesundheit des Gegenspielers zu riskieren. Durch übertrieben harten körperlichen Einsatz werden, insbesondere auf den kleinen Spielfeldern, Verletzungen billigend in Kauf genommen. Wir möchten, dass alle Teams Spaß haben bei unserem Turnier, vor allem aber, dass jeder gesund und unverletzt bleibt. Die Schiedsrichter sind gebeten, die Regeln entsprechend streng anzuwenden.

Titelsponsor

Courtsponsoren und Partner

Medienpartner